AfD-Veranstaltung in Einbeck

Am Dienstag, dem 22.5.2018, lud der AfD Kreisverband Northeim zu einer Veranstaltung in Vogelbeck (bei Einbeck) im Gasthaus Winkelvoss ein.
Anmelder war Dirk Küpper, Stadtrat der AfD in Einbeck, mit dem der Gastwirt gemeinsam zur Schule ging.

Also entschlossen wir uns, Protest vor die Gaststätte zu tragen. Wir liefen als Sponti zum Veranstaltungsort. Dort angekommen, positionierten wir uns direkt neben dem Eingang. Auch das Bündnis „Einbeck ist bunt“ war mit vielen Vertreter*Innen vor Ort, ebenso wie örtliche Politiker*Innen.

Die AfD-ler wurden durch die Anwesenheit des Gegenprotests sichtbar nervös. Viele telefonierten und waren froh, im Gebäude verschwinden zu können. „Stargast“ MdL Stephan Bothe, ließ sich gar nicht mehr vor der Tür blicken. Gerne hätten wir ihn persönlich befragt, was genau er unter „Befreiungskrieg“ versteht. Diesen Ausdruck verwendete er auf seiner Facebook-Seite zu einer Kranzniederlegung.

Einzig Kreisvorsitzender Mike Schmitz, sowie oben erwähnter Dirk Küpper, versuchten mit Provokationen zum Ausdruck zu bringen, dass sie der Protest nicht störe.
Eben jener Dirk Küpper, dessen berufliche Tätigkeit durch eine Insolvenz seines Küchenstudios ein Ende fand.

Nachdem die Polizei auftauchte und das Hausrecht durchsetzte, verließen wir den Veranstaltungsort.

Ein Fotograf des antifaschistischen Nachrichtenportals Niedersachsen hielt das Geschehen fest. Die Bilder findet Ihr entweder auf der verlinkten Facebook-Seite, oder aber direkt bei Flickr
Einem anwesenden Journalisten wurde verwehrt, die Veranstaltung zu besuchen. Die so oft von der AFD geforderte Pressefreiheit gillt halt nicht für jeden.

Keine AFD-Veranstaltung in Einbeck!


0 Antworten auf „AfD-Veranstaltung in Einbeck“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht × neun =